Weiterbildung

Hochsensible Kinder

Noch genügend Plätze frei
Donnerstag 03.06.2021 09:00-17:00
Empfindsame Kinder im Alter von 0 – 8 Jahren erkennen und angemessen fördern
Kinder, die mit einem Nervensystem ausgestattet sind, welches sehr fein auf innere und äussere Reize reagiert, nennt man hochsensibel. Sie reagieren stark auf Geräusche, Gerüche, Unbekanntes oder Veränderungen im Tagesablauf: Kleidernähte, lärmende Spielkameraden, Überraschungen – alltägliche Gegebenheiten können diese Kinder sehr stark in ihrem Wohlbefinden beeinträchtigen. Um den betroffenen Kindern, ihren Leistungsmöglichkeiten, aber auch ihren Belastungsgrenzen gerecht zu werden, ist eine differenzierte Auseinandersetzung notwendig. Dazu gehört auch, Hochsensibilität von anderen Phänomenen wie AD(H)S, Schüchternheit, Asperger-Syndrom u.s. abgrenzen zu können. Ausserdem ist es von Bedeutung, ob Betreuungspersonen selbst hochsensibel sind oder nicht. Auch das wird in diesem Kurs thematisiert.
Ziele
  • Die Kriterien für Hochsensibilität sind bekannt
  • Der Umgang mit hochsensiblen Kindern kann abgeleitet werden
  • Hochsensibilität kann von anderen Phänomenen abgegrenzt werden
Inhalt
  • Indizien zum Erkennen von hochsensiblen Kindern
  • Abgrenzung zu AD(H)S und anderen Diagnosen
  • angemessenes Fördern und Fordern
  • Was es bedeutet, als Betreuerin/Betreuer selbst hochsensibel bzw. normalsensibel zu sein
Zielgruppe
Mitarbeitende in Kita und weitere Interessierte


Kursleitung:
Brigitte Küster | dipl. psych. Beraterin, Erwachsenenbildnerin FA, Institutsleiterin IFHS, Autorin

Details und Anmeldung

Kurs-IDKurs 17/21
Daten und Zeiten 03.06.2021, 09:00-17:00
OrtBiZe OdA Soziales Bern
Adresse

BiZe Bern
Freiburgstrasse 123
3008 Bern
Lageplan

Kosten260.00 CHF (Fixpreis)
Max. Teilnehmende18
Anmeldeschluss 13.05.2021
Bitte beachten Sie die allgemeinen Hinweise.
Anmelden


Teamweiterbildung

Möchten Sie Ihr Team im Betrieb weiterbilden?
Hier finden Sie unsere Teamweiterbildungen