Weiterbildung

Gefährdete Lernende erkennen und unterstützen

Noch genügend Plätze frei
Montag09.09.2019 09:00-17:00
Hinschauen und Handeln
Sie sind besorgt, weil sich Ihre Lernende am Arbeitsplatz immer mehr zurückzieht und in letzter Zeit öfters fehlte? Sie sind unsicher, ob es sich dabei um eine vorübergehende Reaktion auf eine Belastungssituation, um eine Depression oder um ein anderes Problem handelt? Sie möchten etwas tun, wissen aber nicht, wie Sie dabei vorgehen sollen? Berufsbildende lernen in diesem praxisnahen Kurs Hinweise auf Gefährdungen kennen und erwerben Sicherheit im Umgang mit auffälligen Lernenden.

Ziele
Die Teilnehmenden
  • kennen mögliche Einflussfaktoren auf die Gesundheit von Jugendlichen
  • kennen häufige gesundheitliche Problemen von Jugendlichen und wissen wie handeln
  • kennen Anzeichen von Depression und Sucht
  • üben ein Gespräch zu führen (anhand eigener Fallbeispiele)
  • kennen Informations- und Beratungsstellen im Kanton Bern
Inhalte
  • Aktuelle Zahlen zu Süchten und gesundheitlichen Problemen von Jugendlichen
  • Genuss, problematischer Konsum und Abhängigkeit
  • Anzeichen einer Sucht, Depression oder Suizidgefährdung
  • die Rolle des Berufsbildners/der Berufsbildnerin
  • Erfolgsfaktoren für zielorientierte Gespräche
Zielgruppe
Berufsbildende FaBe

Kursleitung:
Nadia Jaggi | Fachmitarbeiterin Prävention der Berner Gesundheit

Details und Anmeldung

Kurs-IDKurs 23/19
Daten und Zeiten Mo 09.09.2019, 09:00-17:00
OrtBiZe OdA Soziales Bern
Adresse

BiZe Bern
Freiburgstrasse 123
3008 Bern
Lageplan

Kosten240.00 CHF (Fixpreis)
Max. Teilnehmende20
Anmeldeschluss Mo 19.08.2019
Bitte beachten Sie die allgemeinen Hinweise.
Anmelden