IPA

Die IPA = individuelle praktische Arbeit IPA bildet das Kernstück des Qualifikationsverfahrens (QV). Der Betrieb trägt mit der IPA eine grosse Verantwortung. 

Die Aufgabe der IPA-verantwortlichen Fachkraft besteht darin, die IPA zu formulieren, zu beobachten und zu bewerten. SAVOIRSOCIAL stellt Ihnen Beispiele für Aufgabenstellungen zur Verfügung.

Zugelassen sind Personen aus den Betrieben, welche die fachlichen Mindestanforderungen gemäss SAVOIRSOCIAL erfüllen. Zudem muss die obligatorische Schulung, welche einen halben Tag dauert, besucht werden.

Die IPA dauert insgesamt 16 Stunden. Dazu gehört das Planen der 4 Aufgaben, die Durchführung der Aufgaben im Lehrbetrieb, das Führen des Arbeitsplans/Arbeitsjournals, die Dokumentation mit der Reflexion der durchgeführten Arbeiten und die Präsentation sowie das Fachgespräch. SAVOIRSOCIAL stellt Beispiele für Dokumentationen und Arbeitspläne/Arbeitsjournale zur Verfügung.

Alle verbindlichen Angaben zur IPA und BK-Prüfung sind in der Wegleitung QV FaBe Kanton Bern nachzulesen.