Kinderbetreuung

Der Beruf Fachfrau/Fachmann Betreuung ist eine dreijährige Lehre, die im Kanton Bern in zwei Fachrichtungen angeboten wird: Fachrichtung Kinderbetreuung und Fachrichtung Behindertenbetreuung.
Hier die wichtigsten Punkte:


Die Fachperson Betreuung mit Fachrichtung Kinderbetreuung betreut Kinder im ausserfamiliären Rahmen. Sie arbeitet in Kindertagesstätten, in Tagesstätten für Schulkinder, in Tagesschulen, in Grossfamilien, in Kinder- und Jugendtreffs und in Kinder- und Jugendheimen. Die Fachperson Kinderbetreuung betreut Kinder vom Säugling bis zum 16-jährigen Jugendlichen. Je nach Institution sind die Kinder altersmässig gemischt oder in Altersgruppen zusammen gefasst.

Die Fachperson Kinderbetreuung unterstützt die ihr anvertrauten Kinder darin, die Anforderungen des Alltags zu meistern. Sie gestaltet die Umgebung des Kindes so, dass es sich darin optimal entwickeln kann. Sie leitet Einzel- und Gruppenaktivitäten an, beobachtet die Kinder und begleitet sie dabei. Die Fachperson Kinderbetreuung regt Entwicklungsprozesse an und schafft günstige Bedingungen für vielfältige Lernerfahrungen. Sie muss auf die körperlichen, seelischen, sozialen und geistigen Bedürfnisse der Kinder eingehen können und ihnen zugleich Halt und Orientierung vermitteln. Zu den Grundlagen der Arbeit gehört die Fähigkeit, Beziehungen aufzubauen, zu gestalten und loszulassen. Dies erfordert ein hohes Mass an Verantwortlichkeitsgefühl und an Reflexionsbereitschaft.

Das Gestalten des Raumes, des Tages und des sozialen Umfeldes ist die Hauptaufgabe der Fachperson Kinderbetreuung. Putzen und Kochen gehören unter Umständen ebenso zu den täglichen Tätigkeiten einer Fachperson Kinderbetreuung wie Spiel und Sport oder Basteln und bei den Aufgaben helfen.

Die Fachperson Kinderbetreuung arbeitet jedoch ebenfalls mit erwachsenen Menschen, etwa den Eltern der Kinder, ihrem Team, Beratungsstellen oder mit Behörden.