Schulische Bildung

Berufsfachschule

Die BFF Bern ist die Berufsfachschule für die angehenden Fachpersonen Betreuung in den Fachrichtungen Kinder und Menschen mit Beeinträchtigung im Kanton Bern. Der Kanton führt und beaufsichtigt die Berufsfachschulen. Der Besuch der Berufsfachschule BFF Bern ist unentgeltlich (kein Schulgeld).

Stütz- und Freikurse

An maximal einem halben Tag pro Woche dürfen Lernende neben dem obligatorischen Unterricht Stütz- und Freikurse besuchen. Ist eine lernende Person im Hinblick auf eine erfolgreiche Absolvierung der Berufsfachschule auf Stützkurse angewiesen, so kann die Berufsfachschule im Einvernehmen mit dem Betrieb und mit der lernenden Person den Besuch solcher Kurse anordnen.

BM I & II

Lernende haben die Möglichkeit, während der Lehre die Berufsmaturität (BM 1) zu erlangen.

Macht eine lernende Person die BM 1, besucht sie neben dem Berufskundeunterricht an der Berufsfachschule (BFF Bern) die Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern (gibb).

Lernende welche die Berufsmaturität (BM 2) nach der Lehre machen möchten, können im 2. Und 3. Lehrjahr an einem halben Tag in der Woche den Vorbereitungskurs an der BFF Bern oder an einer anderen Berufsfachschule besuchen.