Schulische Bildung

Berufsfachschule

Die BFF Bern ist die Berufsfachschule für die angehenden Fachpersonen Betreuung in den Fachrichtungen Kinder- und Behindertenbetreuung im Kanton Bern. Der Kanton führt und beaufsichtigt die Berufsfachschulen. Der Besuch der Berufsfachschule BFF Bern ist unentgeltlich (kein Schuldgeld).

Berner Ausbildungsmodell

Im Kanton Bern gilt das Ausbildungsmodell 2-2-1, d.h. die Lernenden arbeiten im ersten und zweiten Lehrjahr an drei Tagen pro Woche  im Betrieb, an zwei Tagen gehen sie in die Berufsfachschule. Im dritten Lehrjahr verbringen sie einen Tag in der Woche in der Schule. Für Lernende, die einen BM1-Abschluss anstreben, kommt ein zusätzlicher Schultag pro Woche hinzu.

Lernende in der verkürzten Ausbildung besuchen den Unterricht während einem Tag in der Woche, dazu kommen in beiden Ausbildungsjahren mehrtägige Module.

Stütz- und Freikurse

An maximal einem halben Tag pro Woche dürfen Lernende neben dem obligatorischen Unterricht Stütz- und Freikurse besuchen. Ist eine lernende Person im Hinblick auf eine erfolgreiche Absolvierung der Berufsfachschule auf Stützkurse angewiesen, so kann die Berufsfachschule im Einvernehmen mit dem Betrieb und mit der lernenden Person den Besuch solcher Kurse anordnen.