Betriebliche Bildung

Die betriebliche Bildung bildet den umfangreichsten Teil der beruflichen Grundbildung FaBe. Die Berufsbildenden tragen die Hauptverantwortung für die Ausbildung der Lernenden. Sie planen und strukturieren die betriebliche Ausbildung, sie leiten die Lernenden an, begleiten und beobachten sie und qualifizieren ihre Leistungen.

Diese Unterlagen unterstützen die Berufsbildenden in ihrer Tätigkeit.

Auswahl

Voraussetzung für den Beginn einer dreijährigen Lehre ist die vollendete obligatorische Schulzeit. Die Voraussetzungen für die verkürzte Lehre sind das vollendete 22. Lebensjahr und zwei Jahre Praxis bei einer Anstellung von 60% im Berufsfeld. Der Betrieb trifft selbstverantwortlich die Wahl unter den Bewerbenden.

Einsatz

Die Lernenden können im Rahmen ihrer Kompetenzen, ihres Ausbildungsstandes und unter Anleitung einer verantwortlichen Person in den von der Bildungsverordnung vorgegebenen Bereichen eingesetzt werden.