Ausbildung

Die Ausbildung zur Fachfrau, zum Fachmann Betreuung ist eine berufliche Grundlbildung (Lehre). Sie findet an drei Lernorten statt: Lehrbetrieb, Berufsschule, Überbetriebliche Kurse (ÜK).

Dreijährige Ausbildung

Wer den Beruf lernen möchte, braucht eine Lehrstelle bei einer Institution, die Kinder oder Menschen mit einer Beeinträchtigung betreut. Im Kanton Bern lernen die angehenden Fachpersonen Betreuung im Lehrbetrieb und besuchen die Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule BFF in Bern.

Die Berufsmaturität (BMS) kann während oder nach der beruflichen Ausbildung gemacht werden.

Verkürzte Ausbildung

Erwachsene mit Berufserfahrung im Betreuungsbereich können die Ausbildung FaBe in zwei Jahren absolvieren. Als Voraussetzungen gelten die Vollendung des 22. Altersjahr und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im Bereich Betreuung.
Die Ausbildung kann auch verkürzt werden, wenn Lernende bereits eine andere Ausbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis, eine Maturität oder eine ähnliche anerkannte Ausbildung nachweisen können, indem sie direkt ins 2. Lehrjahr der regulären Grundbildung einsteigen. Die individuelle Verkürzung kann beim Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kantons Bern, Abteilung Betriebliche Bildung, Kasernenstrasse 27, 3000 Bern 22 abgeklärt werden.

Weitere Möglichkeiten, das EFZ zu erlangen