Stufenwechsel

Umwandlung und Durchlässigkeit in den Berufen FaBe EFZ und AGS EBA

In der beruflichen Grundbildung ist es möglich, individuell auf die Bedürfnisse der Lernenden einzugehen. Mit der neuen zweijährigen Grundbildung Assistentin Gesundheit und Soziales EBA können Lehrbetriebe in Absprache mit den Lernenden und den Bildungspartnern eine Umwandlung vornehmen. Lernende FaBe, welche überfordert sind, können üblicherweise nach dem ersten oder zweiten Semester in die AGS EBA Grundbildung wechseln. Bei dieser Umwandlung werden nur noch die Kompetenznachweise von der EBA Ausbildung erarbeitet. Bei einer Unterforderung einer AGS EBA ist es möglich, in die EFZ Grundbildung zu wechseln. Hier ist ein Wechsel meist in der Probezeit oder bis Ende erstes Semester vorgesehen. Die Kompetenznachweise werden in der EFZ Ausbildung alle erarbeitet. Verkürzt (ins 2. Lehrjahr) in die EBA Grundbildung einsteigen, können Pflegeassistentinnen, welche erfolgreich abgeschlossen haben. Hierbei werden die Kompetenznachweise lediglich aus dem dritten Semester erarbeitet. Die Durchlässigkeit sieht folgendes vor: Bei erfolgreichem Abschluss in der EBA Ausbildung AGS kann nach einer Standortbestimmung und unter Einbezug aller Betroffenen die EFZ Grundbildung FaBe verkürzt (ab 2. Lehrjahr) absolviert werden.